100. Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Landesbergen

Bericht und Foto zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Landesbergen...

Zum 100. Mal hatte das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Landesbergen am 17.01.2014 zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus geladen. Auch in diesem hohen Alter ist die Ortsfeuerwehr mit ihren 367 Mitgliedern, darunter 58 Aktive in 3 Dienstgruppen, sehr gut aufgestellt.

Bei insgesamt 54 Diensten, 7 Gefahrgutübungen, 4 Funkübungen und diversen weiteren Ausbildungen für die Atemschutzgeräteträger hielt die Ortsfeuerwehr den eigenen Fortbildungsstand weiterhin hoch. Ferner besuchten Christine Höltje und Udo Bräuning den Maschinistenlehrgang in Nienburg. Den Lehrgang zum Sprechfunker absolvierte Torben Zurheide. Hannes Möhrle bestand erfolgreich den ersten Teil der Truppmannausbildung, während Malte Graue den zweiten Teil der Truppmannausbildung mit dem erfolgreichen Ablegen der Prüfung ebenfalls beendete. Carsten Buchholz, Mario Höltke und Tom Mölder nahmen an einem Atemschutznotfalltraining teil. An der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle absolvierte Thomas Könemann den Technische-Hilfe-Lehrgang. Lars Engelke schloss erfolgreich den Zugführer-Teil-2-Lehrgang ab.

In seinem Jahresrückblick konnte Ortsbrandmeister Lars Engelke auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. So standen neben den 28 geleisteten Einsätzen, die sich aus 8 Brandeinsätzen, 9 technischen Hilfeleistungen, zwei Alarmübungen, zwei Gefahrguteinsätzen und 7 Fehlalarmen zusammensetzen, auch viele weitere Ereignisse im Fokus des vergangenen Jahres. Besonders erfreut zeigte sich Engelke dabei über die erfolgreiche Neuaufnahme von Noreen Barg, Larissa Engelke, Lara Hasselbusch, Eric Knipping, Hannes Möhrle, Lisa Möhrle und Annika Stuwe – alle sieben stammen aus den Reihen der eigenen Jugendfeuerwehr und bescheinigen dem Betreuerteam um Jugendfeuerwehrwartin Christine Höltje eine erfolgreiche Arbeit. Doch auch nach diesen Übernahmen in die aktive Wehr ist die Jugendfeuerwehr mit 16 Mitgliedern, bestehend aus 8 Jungen und 8 Mädchen gut für die Zukunft aufgestellt. Neue Mitglieder sind zu den Diensten am Montagabend jedoch jederzeit herzlich Willkommen.

Weitere Höhepunkte des vergangenen Jahres waren neben traditionellen Veranstaltungen wie dem Landesberger Osterfeuer und dem Laternenumzug des Kindergartens auch der erste Landesberger Weihnachtsmarkt und vor Allem die Indienststellung eines neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF 3000) auf Basis eines Iveco Magirus FireFighting 150E30. Das neue Einsatzfahrzeug verfügt neben einem 3000 Liter Wassertank sowie einem 200 Liter großen Tank für Sonderlöschmittel (Schaum) über eine Gruppenkabine für 9 Personen und ist mit weiteren Einbauten wie einer Hochdrucklöscheinrichtung, einem Dachwasserwerfer und dem integrierten  Einbau für die Wärmebildkamera mit Fernübertragungseinheit auf dem neuesten Stand der Technik. Das Fahrzeug ist seit dem Sommer im Dienste der Landesberger Brandschützer und bildete den inhaltlichen Schwerpunkt der Ausbildung der Kameraden auf den Dienstabenden der Ortsfeuerwehr.

Auch der Landesberger Feuerwehrmusikzug konnte in seinem Jahresbericht ein ereignisreiches Jahr Revue passieren lassen. Die 38 Musiker unter Leitung ihres Musikzugführers Klaus-Dieter Holz hatten im vergangenen Jahr ganze 38 Auftritte. Besondere Highlights dabei waren unter anderem der 40. Auftritt des Feuerwehrmusikzuges auf dem Landesberger Neujahrsempfang sowie das Konzert der Feuerwehrmusiker in den berufsbildenden Schulen in Nienburg. Neben dieser beträchtlichen Anzahl an Terminen hatte der Feuerwehrmusikzug noch 50 weitere Termine zu den regelmäßigen Proben zu verzeichnen. Bürgermeisterin Heidrun Kuhlmann widmete dem Feuerwehrmusikzug in ihrer Rede einen herzlichen Dank für das langjährige Engagement auch über die Grenzen des Dorfes hinaus.

Im Laufe der Versammlung wurden Tom Mölder und Henry Hilgemeyer zu neuen Kassenprüfern gewählt. Ulf Thomalla wurde zum Feuerwehrmann ernannt. Hauke Frerk und Malte Graue tragen fortan den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmannes. Ferner wurden Christine Höltje zur Hauptfeuerwehrfrau und Jens Harmeling zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Der neueste Hauptlöschmeister der Ortsfeuerwehr ist Thorsten Henking. Lars Engelke wurde vom stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andreas Haake zum Brandmeister befördert.

Im Anschluss nahm Haake auch die Ehrungen verdienter Kameraden der Ortsfeuerwehr vor. So wurde Paul Schlüter mit dem Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Landesbergen ausgezeichnet, Peter Prieß wurde eine Ehrung für 50 Dienstjahre zuteil. Des Weiteren konnte der stellvertretende Gemeindebrandmeister den Kameraden Detlef Branding, Holger Branding, Dietmar Hasselbusch, Gerd Hasselbusch, Jens Harmeling, Thorsten Henking, Ralf Hotze, Kurt Knipping, Nils Meyer, Sven Schlüter, Ulf Thomalla, Kai Tote und Torben Zurheide die Hochwassermedaille 2013 des Landes Niedersachsen für ihren Einsatz mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Nienburg / Weser im Katastrophengebiet im Landkreis Lüneburg überreichen. Damit verbunden bedankte sich Haake auch bei der gesamten Ortsfeuerwehr für ihren stetigen und zuverlässigen Einsatz, nicht zuletzt beim Großbrand vor wenigen Wochen in Brokeloh.

Mit einem Hinweis auf die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Landesbergen und des Landesberger Sportvereines (LSV) vom 16. bis 20. Juli 2014 konnte Ortsbrandmeister Lars Engelke die diesjährige Jahreshauptversammlung schließen. Vor ihm und seinem Kameraden liegt wieder ein arbeitsreiches Jahr, dem die Kameraden mit frischer Verstärkung aus den Reihen der Jugend zuversichtlich entgegenblicken.