Überregionale Hochwasserhilfe am Elbdeich

Ein Blick auf die Landschaft im Amt Neuhaus.

Der Zug zu Fuß auf dem Weg zum Einsatzort.

Die Einsatzkräfte stapeln Sandsäcke entlang der Deiche.

Feuerwehren aus dem ganzen Land sind zu Hilfe in die Elbregion geeilt.

Die Kameraden beim Füllen der Sandsäcke.

Eine Aufgabe ist dabei die Beförderung der Sandsäcke.

Zwischenbesprechung bei einer Pause auf dem Deich.

Eine kleine "Zeltstadt" war das Lager vor Ort.

Der Landesberger Kamerad Torben Zurheide war als Kradmelder im Einsatz.

Gruppenbild des Bereitschaftszuges Süd.

 Einsatz 09-2013

Einsatzbeginn: 07:00 Uhr, 10.06.2013
Einsatzort: Kaarßen (Amt Neuhaus), Landkreis Lüneburg

 

Fahrzeuge und Geräte im Einsatz:

TLF 8/18          MTW

Einsatzbericht:

 

Der Einsatzzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nienburg-Süd hat im Katastropheneinsatz im Hochwassergebiet sein Lager aufgeschlagen. Neben den Einsatzkräften aus Landesbergen sind zahlreiche Kameraden aus den anderen Ortsfeuerwehren des Südkreises mit vor Ort. Auch eine Delegation der Johanniter-Unfall-Hilfe Landesbergen ist mit einem Rettungswagen und einem Einsatzzelt vor Ort. Die Einsatzkräfte sind vor Ort zur Verteidigung der Deiche im Einsatz.